Fussball

5.Spieltag 04.10.2020 SG Lindental Tessin – SV 04 Groß Laasch 14.00 Uhr in Lindental

Ehrennadel des Kreisfußballverbandes ( KFV ) Westmecklenburg e.V. in Gold für Rainer Lau

Groß Laasch Beifall und Ovationen vor dem Punktspiel des SV 04 Groß Laasch gegen Redefin 66 am 27.09.2020 für Rainer Lau. Aus den Händen des Öffentlichkeitsbeauftragten Harald Kleemann, erhielt Rainer „ Papa „ Lau, der vor wenigen Tagen seinen 80.Geburtstag

beging, die Ehrennadel des KFV in Gold.. Kleemann : „ Rainer, wenn Jemand diese Auszeichnung verdient hat, dann Du.“ Der Vorstand des SV 04 Groß Laasch e.V., vertreten durch Raik Hellwig, überreichte einen Blumenstrauß. Es gratulierten frühere Spieler wie Volkmar Scholz und Hartmut Kölpin , der Bürgermeister der Gemeinde Groß Laasch und Sohn Markus Lau wie auch der Sektionsleiter der Sparte Fußball Manuel Bruns.

Rainer Lau ist ein Mann der Ersten Stunde beim Aufbau einer Fußballabteilung in Groß Laasch in den 80 ziger Jahren des vorherigen Jahrhunderts. Rainer war Trainer und kümmerte sich um die damals noch zwei Plätze. Nach der Nachtschicht bei der Deutschen Reichsbahn ging es nicht selten direkt zu seinem „ Zweiten Wohnzimmer „ der Sportstätte um die Plätze in den ersten Jahren noch mit Elektro – Rasenmäher und Verlängerungskabel zu mähen .An den Spieltagen war Lau auch für den Ausschank verantwortlich.

Eine Knieverletzung verhinderte eine Karriere als Spieler, dafür prägten die Söhne Markus, Frank und Karsten etliche Jahre als Spieler den Laascher Fußball. Seit der Spielzeit 2020/2021 trägt mit Enkel Benjamin nach Stationen bei der SG03 und zuletzt Fortschritt Neustadt-Glewe wieder ein Lau die Vereinsfarben.

4.Spieltag 27.09.2020 SV 04 Groß Laasch – SG Redefin 66 14.00 Uhr in Groß Laasch 4 : 0

104 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Mannschaft von Trainer Franko Hennig schlägt – bejubelten in der 38. Minute den Treffer von Johannes Schebela zum 1:0. Zum psychologisch günstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (42.) schoss Steven Eglinski einen weiteren Treffer für das Heimteam. Mit der Führung für SV 04 Groß Laasch ging es in die Kabine. Dominik Kull verwandelte in der 60. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von SV 04 Groß Laasch auf 3:0 aus. Der vierte Streich von SV 04 Groß Laasch war Toni Hackbusch vorbehalten (80.). Am Ende blickte SV 04 Groß Laasch auf einen klaren 4:0-Heimerfolg über SG Redefin 66.

3.Spieltag 20.09.2020 FSV Strohkirchen – SV 04 Groß Laasch 14.00 Uhr in Strohkirchen 0 : 1

Bei sommerlichen Temperaturen sahen die 96 Zuschauer ein Spiel mit vielen Fehlern beim Spielaufbau beider Mannschaften. Den ersten Aufreger gab es in der 7.Spielminute als Luca Seibold ganz klar von einem Verteidiger des FSV Strohkirchen im Strafraum von den Beinen geholt wurde, aber der Pfiff des SR ausblieb. Danach verflachte das Spiel bis zum Pausenpfiff. In der 2.Spielhälfte bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, bis in der 52,Spielminute Felix Henning aus etwa 45 Metern den Ball in Richtung Gegnerisches Tor schoss. Der Ball senkte sich zur umjubelten Führung für die Gäste über den TW in das Tor der Heim Mannschaft. Strohkirchen verstärkte den Druck auf das wieder glänzend von Robin Altrock gehütete Tor der Laascher. Bei Zwei Schüssen hatten die Gegnerischen Fans den Torschrei schon auf den Lippen, als der TW den Ball ganz stark noch um den Pfosten lenken konnte. Unter dem Strich steht ein verdienter wenn auch glücklicher Sieg der Gäste, die sich in der Tabelle auf den 5.Platz verbessern konnten.

Lübzer Pils Cup 2.Runde 13.09.2020 14.00 Uhr SV 04 Groß Laasch – SV Sülte in Groß Laasch 0 : 3

Vor der Rekord Kulisse von 152 Zuschauern in Pflichtspielen, entwickelte sich mit Anpfiff des guten SR ein spannendes Pokalspiel. Beide Mannschaften versuchten sofort Druck aufzubauen. Der Kreis Oberligist zeigte sich sichtlich beeindruckt von der schnellen Spielweise der Heim Mannschaft, bekam aber nach etwas mehr als 20 Minuten das Spiel besser in den Griff. In dieser Phase bis zur Halbzeit wuchs Robin Altrock über sich hinaus und sicherte seiner Mannschaft mit starken Paraden das 0 : 0 zur Pause. In der 47. Spielminute erwies der erst kurz zuvor eingewechselte Robin Hackbarth seiner Mannschaft einen Bärendienst mit der Roten Karte. Nachdem Zweimal das Aluminium die Laascher vor einem Rückstand bewahrte, war es dann in der 51. Spielminute soweit, aus einer klaren Abseitsposition fiel die Führung für die Gäste. In der 57.Spielminute kam ein Sülter im Strafraum frei zum Schuss und es hieß 0 : 2. In der 66.Spielminute dann der verdiente Endstand für die Gäste. Der SV 04 Groß Laasch wünscht dem SV Sülte viel Erfolg im weiteren Wettbewerb und bedankt sich an dieser Stelle bei den eigenen Fans.

2.Spieltag 06.09.2020 SV 04 Groß Laasch – SG Eldena II/Kummer 14.00 Uhr in Groß Laasch 4 : 0

Die 132 Zuschauer sahen eine 1.Halbzeit ohne Höhepunkte. Johannes Schebela brachte die Heimmannschaft mit dem ersten Schuss auf das Tor der Gäste in der 2.Hälfte in der 55.Spielminute mit 1 : 0 in Führung. Schon 3 Minuten später erhöhte Dominik Kull auf 2 : 0. Die Laascher spielten nun auf das Dritte Tor, dass wieder Schebela in der 77.Spielminute erzielte. Drei Minuten vor Abpfiff des sehr guten SR Tobias Meyer, der Endstand wieder durch Kull. Besonders die Leistung in der 2.Spielhälfte sollte der Jungen Truppe Mut für die kommenden Spiele machen.

1.Spieltag 30.08.2020 SG03 LWL/Grabow II – SV 04 Groß Laasch 14.00 Uhr in Ludwigslust 4 : 1

Vor 115 Zuschauern im Kreis Derby versuchten beide Mannschaften aus einer sicheren Abwehr das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Die SG03 Reserve hatte die ersten Möglichkeiten, die aber zum Teil überhastet vergeben wurden. Die Führung entsprang einer Fehlerkette im Laascher Strafraum. J.Wennemer staubte den Ball in klarer Abseitsposition, zur Führung für die Heim Mannschaft in der 23. Spielminute ab. Nur Drei Minuten später erhöhte Felix Schäfer mit einem Schuss aus etwa 18 Metern in das lange Eck zur 2 : 0 Pausenführung. Nach Anpfiff zur 2.Halbzeit erspielten sich die Gäste mehrere sehr gute Möglichkeiten zum Anschlusstreffer, die aber alle nicht genutzt werden konnten. In der 77. Spielminute zeigte der SR, der nicht seinen besten Tag hatte, überraschend auf den Punkt im Strafraum der Gäste. Der Ball prallte von der Latte direkt vor die Füsse eines Spielers der SG03. Den Schuss aus kurzer Entfernung parierte Robin Altrock stark und konnte seine Mannschaft im Spiel halten. Aber schon 3 Minuten später erhöhte wieder Felix Schäfer auf 3 : 0. Die Gäste die über die 90 Minuten eine sehr gute Moral zeigten, drängten nun auf den Ehrentreffer, um durch einen Konter durch Patrick Gienke das 0 : 4 in der 83. Spielminute zu kassieren. In der 87. Spielminute war es dann doch soweit, denn unter dem großen Jubel der vielen Laascher Fans, erzielte Luca Seibold das Tor für die Gäste zum 1 : 4 Endstand.

Lübzer Pils Cup 1.Runde 23.08.2020 14.00 Uhr

SG Eldena II/ Kummer – SV 04 Groß Laasch 2 : 3 in Kummer

Vor 118 Zuschauern ging die Heimmannschaft in der 19. Spielminute in Führung. Nach dem Seitenwechsel erzielte Michael Tiede den Verdienten Ausgleich für die Gäste. Per Doppelschlag in der 65. und 68. Spielminute durch Luca Seibold und Dominic Kull, erhöhte der Gast auf 1 : 3. Spannend wurde es dann noch in der Schlussphase durch ein Eigentor zum 2 : 3 in der 83. Spielminute und ein paar Minuten später die Gelb/Rote Karte für Michael Tiede. Unter dem Strich steht ein Verdienter Erfolg für den SV 04 Groß Laasch. Ein Dankeschön an dieser Stelle an die Zahlreichen Laascher Fans die Unsere Mannschaft so lautstark unterstützt haben !

Kreisliga-West 1.Herren Saison 2020/2021

Dömitzer SV 06

FSV Strohkirchen

SG Eldena II/Kummer

SG Lindental/Tessin

SG Redefin 66

SG03 Ludwigslust/Grabow II

SpVgg Vellahn

SV Borussia Bresegard-Moraas

SV Pritzier-Schwechow

SG Traktor Zachun/FC Rastow 07

SV 04 Groß Laasch e.V.

SG Motor Boizenburg

SV Blau-Weiß Melkof

 

 

Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz am 30.04. und 01.05.2020

 

Nachdem am 20.04.2020 die wegen der Coronakrise gesperrte Jahn Sportstätte

in Groß Laasch unter Auflagen wieder freigegeben wurde, fand am 30.04.2020

und dem 01.05.2020 die verschobene Frühjahrsputz Aktion statt. Glänzend vom

Sektionsleiter der Fußballabteilung des SV 04 Groß Laasch e.V., Manuel Bruns

organisiert, trafen sich sehr viele Sportfreunde bei super Wetter, voller Tatendrang

an der Sportstätte. Mittendrin auch der Bürgermeister der Gemeinde Markus

Lau. Unter Einhaltung der Vorgaben wurde gestrichen, geflext und entrostet.

Aber auch der Spaß kam an den beiden Tagen nicht zu kurz. Die Sportstätte, die

nach dem Rückzug der Männermannschaft vom Spielbetrieb im Jahr 2016 in eine

Art Dornröschenschlaf gefallen war, wird nun wieder zu einem wahren Schmuckstück.

Zum Abschluss der Aktion ließ es sich der Bürgermeister nicht nehmen dem Rasen

auf dem Rasentraktor einen neuen Schnitt zu verpassen.

Nun fiebern die Fußballer dem Saisonstart zur neuen Spielzeit 2020 / 21 in der

Kreisliga des KFV Westmecklenburg e.V. entgegen.

Die Gemeinde sagt Danke !!!

 

 

Kreisliga – Kreis Westmecklenburg – Herren – 2019/2020: Ergebnisse, Tabelle und Spielplan bei FUSSBALL.DE

 

 

                           1. Männermannschaft

Erfolgreicher Neustart der Männermannschaft

Football’s Coming Home , unter diesem Motto meldete der SV 04 Groß Laasch zur Spielsaison 2019 / 2020 wieder eine Männermannschaft in der Kreisliga des KFV Nordwestmecklenburg e.V. für den Spielbetrieb. Das war der Neubeginn, nachdem der Verein nach der Saison 2015 / 2016 die Männermannschaft vom Spielbetrieb zurück gezogen hatte. Die Anlage mit einem Rasenplatz der Maße von 105 Metern Länge und 68 Metern Breite, ausgestattet mit einer Flutlichtanlage, wurde danach nur noch von den Fußballern der Alt Herren Mannschaft und für Gemeindesportfeste genutzt. Es bildete sich eine Mannschaft mit hauptsächlich 17 – und 18 Jährigen Spielern, wobei aber auch Spieler der Alt Herren Mannschaft zur Verfügung standen. Mit Manuel Bruns als Sektionsleiter Fußball und Franco Hennig als Trainer ist der Verein auf diesen Positionen sehr gut aufgestellt. Große Unterstützung kommt aber auch vom Bürgermeister  der Gemeinde Markus Lau, der etliche Jahre den Verein als Spieler geprägt hat. Verliefen die ersten Spiele doch für die Aktiven eher enttäuschend, steigerte sich die Mannschaft im Laufe der Saison doch erheblich. Bei etwas mehr Abgeklärtheit und Cleverness würden mehr als die Vier Punkte zur Halbzeit zu Buche stehen. Leider wird die Entwicklung durch die Coronakrise im Moment gestoppt. Bemerkenswert sind auch die von Anfang an sehr hohen Zuschauerzahlen. Mit einem Schnitt von ca 100 Zuschauern pro Heimspiel liegt der Verein auf der Spitzenposition in der Staffel. Aber auch die vielen fleißigen Helfer rund um die Mannschaft, oder die die im Ausschank zum Teil doch  Schwerstarbeit leisten, sollen an dieser Stelle erwähnt werden. Abschließend kann man zusammenfassen, dass durch den Fußball das Kulturelle Leben im Dorf an neuer Qualität gewonnen hat.

Sektionsleiter Manuel Bruns , Trainer Franco Hennig, Betreuer Günter Mohn , Öffentlichkeits – und Ehrenamtsbeauftragter Harald Kleemann